Vereinsvorstände

Dipl.-Ing. Daniel Steiner | Präsident trolley:motion | steiner@trolleymotion.eu

Daniel Steiner wurde 1950 in der Schweiz geboren. Er schloss seine Studien 1975 mit einem Diplom Richtung Maschinenbau an der ETH ab. Danach war Daniel Steiner bei Brown Boveri beschäftigt bis er 1981 bei der Kummler + Matter AG eintrat. Er leitete dort die Sparte Fahrleitungstechnik und trat 1986 in die Geschäftsleitung der Firma ein. Nach Übernahme im 1998 durch die Atel AG und damit verbundenen Bildung der Atel Installationstechnik AG (AIT) übernahm er die Geschäftsführung der Kummler+Matter AG mit ca. 300 Mitarbeitenden. Gleichzeitig trat er in die Gruppenleitung der Atel Installationstechnik AG ein und baute den Geschäftsbereich „Energieversorgungs- und Verkehrstechnik“ auf.  Durch Eigenwachstum, Gründung von Niederlassungen und Zukäufe entstand ein Geschäftsbereich, welcher im Jahr 2015 mit über 1200 Mitarbeitern Leistungen auf den Gebieten des Fahrleitungsbaus, der Tramweichenantriebe und -steuerungen, des Kabel- und Hochspannungsleitungsbaus und der Strassenverkehrstechnik erbrachte.  Zum Geschäftsbereich gehörten neben der Kummler + Matter AG die zugekauften oder neu gegründeten Firmen Mauerhofer + Zuber SA in Renens, Elektroline a.s. mit Sitz in Prag, K + M GmbH in Deutschland, Alpiq EnerTrans AG im schweizerischen  Niedergösgen, Kummler+Matter Türkei , Kummler+Matter Niederlande bv und die italienische Alpiq EnerTrans , welche im Jahre 2015 akquiriert und umbenannt wurde.  Zudem war Daniel Steiner von 2008 bis 2012 Präsident der Swissrail Industry Association mit Sitz in Bern. 2015 erreichte er das ordentliche Pensionierungsalter. Nach wie vor füllt der gebürtige Schweizer das Amt des Präsidenten für den Verein trolley:motion mit viel Erfahrung.

Dr.-Ing. Ralf Zabel | Vizepräsident | zabel@trolleymotion.eu

Mit mehr als 35 Jahren Know-how und Erfahrung im Bereich der Bahntechnik-Infrastruktur ist Dr.-Ing. Ralf Zabel seit 2003 bei der TÜV Süd Schweiz/ /SIGNON/ ELBAS Schweiz AG in Zürich tätig. Als Key-Account-Manager für die Schweiz, Österreich, Deutschland, Indien und Südostasiensind Metro-, LRT- und öV-Planungen unter anderem für Trolleybuskonzepte im Fokus seiner Projektentwicklungen, Planungen und Expertenmandate. Die TÜV Süd Schweiz AG unterstützt als Partner des Vereins trolley:motion seit vielen Jahren die Weiterentwicklung des öffentlichen Verkehrs im Bereich der Elektromobilität. In seiner Aufgabe als Gutachter und Experte insbesondere für Eisenbahn- und Metroprojekte weltweit war der gebürtige Deutsche seit 2008 unter anderem für die Bereiche Fahrstromanlagen, Erdung und EMV sowie 50-Hz- und Kabelanlagen am Gotthard- und Ceneri-Basistunnel sowie für die 5 Metros in Indien (Delhi, Bangalore, Lucknow, Ahmedabad und Hyderabad) sowie Projekte in Hongkong und Singapore, verantwortlich.

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Arnulf Schuchmann | General Sekretär trolley:motion | schuchmann@trolleymotion.eu

Arnulf Schuchmann ist internationaler Experte für öffentlichen Verkehr auf Straße und Schiene mit einem Schwerpunkt im Bereich der elektrischen Bussysteme. Der Generalsekretär des Vereins trolley:motion war bereits bei der Gründung des Vereins im Jahr 2007 dabei. Hauptberuflich steht bei ihm inzwischen der Verkehr auf der Schiene im Mittelpunkt seines Wirkens. Seit 2011 ist der deutsche Diplom-Wirtschaftsingenieur Geschäftsführer und Sprecher der ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH mit Sitz in Berlin. Bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten ist der geschäftsführende Gesellschafter der S2A Consulting für verschiedene Vortrags- und Expertentätigkeiten zum Thema Öffentlicher Personennahverkehr international gefragt und verfügt über eine enorme Projekterfahrung in der Reorganisation und Strategieentwicklung von Nahverkehrssystemen, der Entwicklung von entsprechenden Bewertungsmodellen und der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit unterschiedlicher Praktiken.

Alexandra Scharzenberger | Public Relations und Administration | scharzenberger@trolleymotion.eu

Als Expertin für Marketing und Public Relations führt Alexandra Scharzenberger seit 2012 die Organisation des Vereins zur Förderung moderner E-Bus-Systeme trolley:motion und ist zudem interne PR-Beraterin der ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn Gesellschaft.  Für zahlreiche Trolleybus-Initiativen wie etwa dem „European Trolleybus Day“oder „ebus – the smart way“-Kampagne verantwortlich, wirkte sie in dieser Position in den EU-Forschungsprojekten TROLLEY und ACTUATE mit und koordiniert derzeit die Teilnahme von trolley.motion an ELIPTIC.

Neben einer Vielzahl an Stakeholder-Gesprächen in Industriestädten organisierte Alexandra Scharzenberger die alle zwei Jahre stattfindenden internationalen trolley.motion-Konferenzen in Leipzig (2012), Hamburg (2014) und Berlin (2016) mit jeweils rund 300 bis 400 Teilnehmern. Marketing im Verkehrswesen ist ein Thema, das die ehemalige Tourismusmanagerin aus Schladming bereits seit 2006 begleitet. Bis 2011 war sie als Marketingleiterin der Schafbergbahn und Wolfgangseeschifffahrt tätig. Auch in Zukunft hat sie sich der Verbreitung, Aufnahme und Erschließung elektrischer Bussysteme und der Unterstützung des operativen Managements von TROLLEY 2.0 verschrieben.