deutsch englisch

City-News Archiv

Moskwa [RU] - Reduzierung und Neubeschaffung

K. Budach - 10.04.17


Trotz zahlreicher Proteste aus der Bevölkerung und vom Verkehrsbetrieb setzte der Bürgermeister seine vorherige Ankündigung um, den Trolleybus aus ästhetischen Gründen aus dem Stadtzentrum zu verbannen. Bereits zum 02.05.2016 wurde mit der Einstellung der Trolleybuslinien 2, 9, 15, 31 und der Verstärkungslinie 44 sowie Verkürzung der Trolleybuslinien 1, 12 und 33 annähernd das gesamte Innenstadtnetz des Trolleybusbetriebs stillgelegt und durch entsprechende Dieselbuslinien ersetzt.
Aufgrund Straßenbauarbeiten auf dem Gartenring wurden ab dem 7.7.2016 zudem die Ringlinien Бк, Бч und die Trolleybuslinien 3, 10, 39, 47 und 79 eingestellt und fortan von Dieselbussen befahren.
Auch im verbliebenen Netz gab es in den Folgemonaten Einstellungen, so wurden ab dem 7.11.2016 die Linie 67, ab dem 11.2.2017 die Linie 55 und ab dem 18.03.2017 die Linien 29 und ihre Verstärkungslinie 29k durch Dieselbuslinien ersetzt.
Die Anzahl der Trolleybuslinien verringerte sich von 88 Alltags- und 13 Verstärkungslinien Anfang 2012 auf nun 66 Alltags- und 6 Verstärkungslinien. Unter den Trolleybuslinien befinden sich drei der am 08.10.2016 neu eingeführten Metrolinien, und zwar die Linie M4 (vormals Linie 62), Linie M7 (vormals Linie 63) und Linie M8 (vormals Linie 45).

Mit der Einstellung der Innenstadtlinien erfolgte eine Reduzierung des Wagenparks. Von den zuletzt in 2012 neu beschafften Niederflurtrolleybussen des Typs TrolZa-5265.00 “Megapolis” wurden 25 Einheiten nach Tula verkauft und 20 Trolleybusse des Typs BKM 201 der Baujahre 2003 bis 2005 nach Saratov. Durch diesen Verkauf und der ersatzlosen Ausmusterung von älteren Trolleybussen standen nicht mehr ausreichend Trolleybusse für alle Linien zur Verfügung und neben den Einstellungen von Trolelybuslinien wurden einige Kurse der Verstärkungslinien von Dieselbussen bedient. Insgesamt sank der Bestand an Trolleybussen von 1631 Einheiten Ende 2011 auf unter 1300 betriebsfähige Einheiten. Um nicht weitere Linien aufgrund Fahrzeugmangel umzustellen, wurden in kleinen Lieferlosen von 20 Einheiten neue Fahrzeuge bestellt. Die Firma Belkommunmash lieferte 20 Einheiten des Typs BKM 321 mit neuem Frontdesign, die Fahrzeuge erhielten die Betriebsnummern 8326-29, 8331-46. Die Moskauer Firma SVARZ (Sokolniki Tram und Bus Reparatur-Werk) erhielt ebenfalls einen Auftrag über 20 Einheiten, sie lieferte den Typ MAZ-6275, der auf den weißrussischen Typ MAZ 103T basiert.

Hingegen erbrachte der Einsatz des Prototyps BKM 43303А “Vitovt Max Duo” vom 13.05.2016 bis November 2016 entgegen früherer Ankündigungen noch keine Auslieferung einer entsprechenden Serie von Neufahrzeugen.

Nach letzten Meldungen wurde die Trolleybusfahrleitung auf dem Gartenring, die unter anderem von den Ringlinien Бк und Бч genutzt werden, wieder hergestellt, jedoch konnte der Trolleybusbetrieb bislang aufgrund des Wagenparkmangels nicht wieder aufgenommen werden.
Anlässlich einer Kundgebung für den Erhalt des Trolleybussystems am 29.1.2017 äußerte der Direktor der Mosgortrans Evgeny Mikhailov auf Anfrage der Aktivisten, dass nur 1% der Oberleitung im Jahr 2016 in Moskau entfernt wurde. Eine Stellungnahme vom Bürgermeister, dass dieser die Einstellung des Trolleybusnetzes bis 2020 anstrebe, war jedoch nicht zu erhalten.


Foto:
Die neuen Trolleybusse erhalten die im vergangene Jahr eingeführte blaue Standardlackierung aller öffentlichen Verkehrsmittel in Moskau, oben der BKM 321-Solotrolleybus 8331 auf der Verstärkungslinie м4к am 11.03.2017 (Aufnahme: Ivan Kartashov) , unten der SVARZ-MAZ-6275 Solotrolleybus 8984 auf der Verstärkungslinie м7к am 04.03.2017 (Aufnahme: Sergej Lapin)


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com