deutsch englisch

City-News Archiv

trolley:firmen - Carrosserie Hess: Nantes beauftragt 20 neue E-Busways in 24m Länge

J. Lehmann - 07.08.17


Nach einer Ausschreibung beauftragte die Stadt Nantes die Firma Carrosserie Hess AG zur Lieferung von zwanzig 24 Meter langen „E-busways“. Die 2006 als Busway mit Gasgelenkbussen eröffnete Linie 4 verkehrt auf rund 7 km auf eigenen Busspuren. Mit der bereits in 2016 beschlossenen Investition zum Ausbau der Linie um rund 1 km und Umstellung auf Fahrzeuge mit größerer Kapazität soll die Linie elektrisch betrieben werden. Die Aufladung der Batteriefahrzeuge soll nach dem System TOSA erfolgen, die Infrastruktur hierfür ist im 43 Mill. Euro-Auftrag enthalten. Die Fa ABB in Baden und Turgi wird den entsprechenden Unterauftrag erhalten. Das erste Vorläuferfahrzeug soll im November 2018 in Betrieb gehen, die Auslieferung aller 20 Einheiten wird bis September 2019 abgeschlossen sein.

Damit erhielt die Firma Hess bereits ihren dritten Auftrag für Elektrobusse. Im Frühjahr 2018 soll die Dieselbuslinie 23 in Genf als erste auf das seit 2013 erprobte System TOSA umgestellt werden, die entsprechenden 12 Gelenkelektrobusse sind im Bau. Ende 2018 soll die Linie 17 in Bern auf Elektrobusse umgestellt werden, hierfür wurden Anfang 2017 fünf Gelenkwagen bestellt.
Auch die Produktion von Trolleybussen steigt wieder an. Im vergangenen Jahr und in diesem Jahr konnten wieder 19 bzw. 18 Trolleybusse produziert und ausgeliefert werden. Nach den zehn letzten Trolleybussen für Arnheim des 2012 erteilten Auftrags erfolgt derzeit die Auslieferung der von Luzern für 2017 bestellten acht Doppelgelenkwagen. Nachdem drei Wagen vor den Betriebsferien planmäßig ausgeliefert und in Luzern in Betrieb genommen wurden, folgen nun bis Ende September die restlichen fünf Doppelgelenkwagen.

Ab Frühjahr 2018 werden dann die von den Verkehrsbetrieben in Bern und Biel bestellten 33 Trolleybusse ausgeliefert und in Betrieb genommen. Es handelt sich um 10 Gelenkwagen für Biel und 16 für Bern, dazu folgen sieben Doppelgelenkwagen für Bern. Der Auftragswert liegt bei rund 28 Millionen Franken. Auch diese Trolleybusse werden mit einer Batterie ausgestattet, jedoch dient sie lediglich als Notfahrt.

Fotos:
oben: Elektrobusse wie Trolleybusse erhalten die Tramfront wie bei den Luzerner Fahrzeugen, hier der 2016 gelieferte Wagen 405 im Einsatz auf der RBus-Linie 1.
unten: Die Technik der neuen Fahrzeuge wird dem SwissTrolley Plus entsprechen, der in Zürich Anfang 2017 vorgestellt und im Mai erstmals im Linienverkehr eingesetzt wurde, hier im Batteriebetrieb auf der Linie 72 am 10.05.2017. Aufnahmen: J. Lehmann


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com