deutsch englisch

City-News Archiv

Eberswalde [DE] - Bauarbeiten früher beendet!

J. Lehmann - 20.11.17


Die ursprünglich bis Frühjahr 2018 geplanten Baumaßnahmen im Bereich der Friedensbrücke konnten vorzeitig soweit abgeschlossen werden, dass eine zweispurige Befahrung der Breite Straße wieder möglich ist. Daher verkehren ab dem 06.11.2017 die beiden Obuslinien wieder auf ihrer normalen Linienführung. Mit der Einführung des neuen Fahrplans gilt für beide Obuslinien 861 und 862 von Montag bis Freitag "ein leicht merkbar 15-Minuten-Takt". Bis zum Beginn des ab dem 3.4.2017 gültigen Baustellenfahrplans wurde von 5:00 Uhr bis 8:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr ein 12-Minuten-Takt auf den beiden Linien angeboten, so dass auf dem gemeinsamen Streckenstück ein 6-Minuten-Verkehr bestand.
Der durch die einseitige Sperrung im Bereich der Friedensbrücke eingeführte Umleitungsfahrplan sah eine Verdichtung der Linie 862 auf einen 10-Minuten-Takt und die Führung der Linie 861 von Nordend über eine Umleitungsstrecke über die Georg-Friedrich-Hegel-Straße, Wilhelmstraße, Eisenbahnstraße im 20-Minuten-Takt vor, der nun aufgegeben werden konnte. Ab Ende August erfolgte der Wechsel der Fahrbahn, es wurde seitdem die bereits erneuerte westliche Spur als Einbahnstraße genutzt.

Beim nun eingeführten ganztägigen 15-Minuten-Takt kommen je Linie fünf Kurse zum Einsatz, lediglich von 10 Uhr bis 13 Uhr wird auf je vier Kurse reduziert, dann gelten auch verkürzte Fahrzeiten. Der Umlauf der Linie 861 ab Nordend beträgt zu diesen Zeiten 54 Minuten, ansonsten 61 Minuten. Der Fahrplan zwischen 10 Uhr bis 13 Uhr sieht für die Linie 862 einen Umlauf von 56 Minuten vor, ansonsten werden 62 Minuten benötigt. An Wochenenden bleibt die Taktzeit bei 30 Minuten, dann ist für einen Umlauf 54 bzw. 53 Minuten eingeplant.

Die Änderung der Taktfrequenzen erfolgte auf Empfehlung der Forschungsarbeit der TU Dresden im Rahmen des europäischen Programms Eliptic und dienen der Vorbereitung zur Integration der Linie 911 von Südend nach Finowfurt, die derzeit im 30/60-Minuten-Takt verkehrt. Diese Linie fährt über einen großen Teil mit den Obuslinien gemeinsam und soll elektrisch bedient werden. Die nicht mit Oberleitung versehenen Strecken sollen dann mittels Batterieantrieb befahren werden. Für die Umstellung ist ein Umbau auf Batterieantrieb anstelle des Hilfsantriebs von einem Teil der vorhandenen 12 Obusse geplant.

Das Gutachten schlägt auch eine Aufgabe des Ringverkehrs vor. Die Abfahrtzeiten sollen so angepasst werden, dass ein Linienwechsel am Kleinen Stern in Finow erfolgen kann und die Fahrzeuge auf die jeweils andere Linie wechseln. Damit wäre eine Einsparung eines Kurses in der HVZ möglich.

Massive Beschwerden der Fahrgäste richteten sich jedoch nicht gegen die Verringerung des Grundtaktes, sondern dass der neue Fahrplan zwischen 5 Uhr und 6 Uhr nur einen 30-Minuten-Takt vorsieht. In bisherigen Fahrplänen bestand ab 5 Uhr ein 12-Minuten Takt auf beiden Linien. Hier soll nun kurzfristig eine Verdichtung erfolgen.

Für die Erneuerung der Fahrleitung wurden im Zeitraum vom 27.11. bis 01.12.2017 jeweils von 18:00 Uhr bis 04:00 Uhr Baumaßnahmen in der Eberswalder Saarstraße angekündigt. Auch in der Eberswalder Straße werden die alten verschlissenen Aufhängungen der Oberleitung erneuert, hierfür ist der Zeitraum vom 04.12. bis 08.12.2017 ebenfalls von 18:00 Uhr bis 04:00 Uhr eingeplant.

Fotos:
oben: Für das Eindrahten nach Befahren der Umleitungsstrecke mit Batteriemodus oder Hilfsaggregat war an der Haltestelle Grabowstraße ein Trichter angebracht, hier hält der einzige mit Batterie ausgestattete Wagen 063 im Einsatz auf der Linie 862 am 17.07.2017 an dieser Haltestelle.
unten: Mit Diesel-Hilfsaggregat ist Wagen 061 am 17.7.17 auf der Umleitungsstrecke auf der Georg-Friedrich-Hegel-Straße unterwegs, die gleichnamige Haltestelle wird ansonsten nur von der Buslinie 863 angefahren. Aufnahmen: Ronald Krüger


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com