deutsch englisch

City-News Archiv

Biel/Bienne [CH] - Erste Stufe des Buskonzepts 2020 wird im Dezember umgesetzt

J. Lehmann - 06.11.17


Zum Fahrplanwechsel am 10.12.2017 wird die erste Umsetzungsetappe des «Buskonzepts Biel 2020» eingeführt. Jedoch betrifft dies nur Änderungen bei den Buslinien 2, 5, 6 und 8 sowie die Einführung einer neuen Buslinie 9. Für die Trolleybuslinien ist erst eine Änderung in der zweiten Etappe geplant, die im Dezember 2019 umgesetzt werden soll. Die Linie 1 soll dann anstatt nach Vorhölzli zur Löhre geführt werden. Die Trolleybuslinie 4 wird aufgeteilt, eine neue Linie 3 und die verlängerte Linie 4 sollen ganztägig jeweils im 15-Minuten-Takt verkehren. Die neue Trolleybuslinie 3 verkehrt von Vorhölzi unter Fahrleitung bis zur Haltestelle Continental und dann über die Dr.-Schneider-Strasse und dem Beundenring zum Haltepunkt Beunden der Biel-Täuffelen-Ins-Bahn (BTI) bzw. seit 1999 Aare Seeland mobil (ASm). Mit der neuen Streckenführung erfolgt eine Erschließung dieses Stadtteils. Die Linie 4 startet ebenfalls in Vorhölzli, jedoch fährt sie über Goldgrube (derzeitige Endstation der Buslinie 7) und den Mettlenweg nach Biel und weiter nach Nidau, jedoch verlängert über die bisherige Endstation am Haltepunkt der ASm bis nach Ruferheim. Diese Verlängerung um rund 600 m und die 1,4 km über den Mettlenweg werden im Batteriebetrieb befahren, die neue Linie 3 soll rund 1,7 km im Batteriebetrieb verkehren. Die 10 neuen Trolleybusse, die Mitte 2018 ausgeliefert werden, sind mit einem verstärkten Batterieantrieb bestellt. Die Firma Hess erhielt nach einer gemeinsamen Ausschreibung mit Bern den Auftrag mit einem Wert von rund 10 Millionen Franken zur Lieferung der Trolleybusse, deren Auslieferung vertraglich von März bis Juli 2018 geplant ist.

Von den Ortsverbänden wird vorgeschlagen, die Linien 3 und 4 alle 10 Minuten zu bedienen, dann wären zusätzliche Fahrzeuge erforderlich, für die der Vertrag mit der Firma Hess eine Option vorsieht.

Die 10 Trolleybusse des Baujahrs 1997, die durch die Neufahrzeuge ersetzt werden, sollen weiter verkauft werden, so fanden bereits Vorgespräche mit Vertretern des Betriebs in Sarajewo statt, die sich für den Erwerb der rund 20 Jahre alten Niederflurfahrzeuge interessieren.

Bereits im vergangenen Jahr wurde der Dieselbuspark durch die Beschaffung von 22 Dieselbussen der Firma Mercedes-Benz verjüngt, diese wurden gemeinsam mit den Vb. Luzern ausgeschrieben.

Foto:
Die Ortsdurchfahrt in Nidau soll nach dem «Buskonzepts Biel 2020» nur noch alle 15 Minuten passiert werden, hier fährt Wagen 87 die Haltestelle Nidau, Schloss/Château an, der Kilometermillionär soll 2018 durch Neufahrzeuge ersetzt werden. Aufnahme: J. Lehmann, 28.9.2016


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com