deutsch englisch

City-News Archiv

Brno [CZ] - Zehn neue Hybrid-Trolleybusse für Brno

J. Lehmann - 06.02.18


Am 12.1.2018 traf der erste Wagenkasten von der Firma Solaris in Plzen ein. In den kommenden Wochen wird er bei der Firma Skoda elektrisch komplettiert. Eine Auslieferung der zehn bestellten Einheiten wird bis Mitte 2018 erwartet. Der Abschluß des Vertrags zwischen der Firma Škoda Electric, a.s. und der Dopravní podnik města Brna, a.s. wurde im Europäischen Amtsblatt am 21.09.2017 veröffentlicht. Es handelt sich um die Lieferung von 10 Trolleybussen in 12m Länge mit Batteriezusatzantrieb. Die Auftragssumme lag bei knapp 130 Millionen CZK, umgerechnet 5,1 Mill. Euro.
Es besteht jedoch nicht die Absicht, dass mit dem Batterieantrieb ein regulärer Linienbetrieb aufgenommen wird. Die Batterien sollen nur in Ausnahmefällen wie Umleitungen und sonstigen Störungen aushelfen.
Die zehn Solowagen dienen zur weiteren Verjüngung der rund 90 Solotrolleybusse, die den größeren Teil des 142 Einheiten umfassenden Wagenparks ausmachen. In den letzten Jahren konnten die Skoda 14Tr durch die Übernahme von gebrauchten Skoda 21Tr-Trolleybusse aus Jilhava, Budweis und Hradec Kralove ersetzt werden. Zuletzt erhielt der Betrieb im Januar 2016 die Wagen 55, 58 und 61 aus Jilhava und im März 2016 den Wagen 55 aus Hradec Kralove. Damit wuchs die Anzahl der Skoda 21Tr auf 64 Einheiten, davon wurden 21 gebraucht beschafft. Die übernommenen Wagen gingen erst nach einer Generalüberholung der Fahrzeuge in Dienst, so nahm Wagen 3062 erst im Oktober 2017 und Wagen 3063 im Mai 2017 den Liniendienst auf, während Wagen 3064 sich noch in Arbeit befindet. Auch die 1998 bis 2002 neu beschafften Skoda 21Tr 3001-3043 erhalten eine Generalüberholung, so befinden sich derzeit Wagen 3028 und 3032 in Arbeit. Einer der 64 Wagen (Nr.3019) erlitt jedoch am 2.1.2018 einen spektakulären Unfall auf dem Überlandabschnitt der Linie 31 in die Nachbargemeinde Šlapanice. Durch den Aufprall gegen einen Fahrleitungsmast wurde das Fahrzeug total beschädigt, bei dem Unfall wurden vier Fahrgäste schwer verletzt.

Durch die Beschaffung von Skoda 21Tr verminderte sich die Anzahl der Skoda 14Tr auf 27 Einheiten. In 2017 gingen Wagen 3268, 3269, 3272 und 3277 außer Betrieb. Diese Wagen stammen aus der letzten Lieferung von 1995, insgesamt gingen 123 Skoda 14Tr von 1982 bis 1995 in Dienst, die mittlerweile bis zu 29 Jahre alten Fahrzeuge machen aber durch die regelmäßige Generalüberholung einen gepflegten Eindruck. Von den acht 1990/91 beschafften Gelenkwagen des Typs Skoda 15Tr sind noch vier der acht Wagen in Dienst. In 2015 wurden zwei Wagen (3503 und 3507) nach Zhitomir verkauft, in 2017 wurde Wagen 3501 dem Technischen Museum Brno zur Verfügung gestellt und Wagen 3508 wurde im Dezember 2017 als Ersatzteilspender abgestellt.

Fotos:
Letzte Neubeschaffung waren 30 fünftürige Gelenktrolleybusse, sie kommen auf den stark befahrenen Linien 25 und 26 zum Einsatz, auch auf der Linie 37 werden einige Kurse mit Gelenkwagen bedient, am 8.9.2017 konnte Wagen 3640 auf der Linie 25 festgehalten werden.
Mit den neuen Trolleybussen könnten auch Dieselbuslinien wie die Linie 76 zum Flughafen umgestellt werden, diese verkehrt bis Tuřanka knapp 6 km auf dem Linienweg der Trolleybuslinie 31, von hier sind es dann noch rund 3 km ohne Fahrleitung bis zum Flughafen, am Hlavní nádraží haben beide Linien ihren Startpunkt, hier verlassen die Fahrgäste am 23.Mai 2017 den Skoda 3021, bevor dieser wieder als Linie 31 nach Šlapanice startet, daneben pausiert der Autobus 7009 im Einsatz auf Linie E76 (E= Expresslinie). Aufnahmen: Jürgen Lehmann


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com