deutsch englisch

Trolleybusstadt: Biel/Bienne [Schweiz]

Allgemeine Informationen

Hess SwissTrolley 57 am 20.09.2008, Foto: J. Lehmann
Stadt: Biel/Bienne (50.295 Einwohner)
Land: Schweiz
Eröffnet: 19.10.1940
Netzlänge:
Linienlänge: 16.3 km
Linien: 2
Fahrzeuge: 20 Trolleybusse
Betreiber: VB Verkehrsbetriebe Biel
Webseite: www.vb-tpb.ch/
Anmerkungen: Stand: 31.01.2016
Link zum Liniennetzplan:
Netzplan Biel 2016

Aktuelle Situation

Nach Umstrukturierung der Trolleybuslinien im Jahre 1997 bedingt durch die Einrichtung einer Fußgängerzone werden ab 1997 im normalen 10-Minuten-Verkehr nur 12 Gelenkwagen benötigt. Einige Jahre später wurde im Zeitraum von 12:00-18:00 Uhr, ab 2014 von 6:00-8:00 Uhr und von 16:00-18:00 Uhr der 7½-Minuten-Verkehr wieder eingeführt, so daß dann 16 der 20 Gelenktrolleybusse benötigt werden.


News zu Biel/Bienne

Datum Schlagzeile
06.11.2017 Erste Stufe des Buskonzepts 2020 wird im Dezember umgesetzt
11.04.2016 10 neue Trolleybusse ausgeschrieben
28.10.2015 Rückblick auf das 75-Jahr-Jubiläum in Biel
14.10.2015 Verlängerung der Trolleybuslinie 1 in Betrieb genommen
24.08.2015 Motiv-Trolleybus zum 75-jährigen Jubiläum
28.01.2013 RegioTram kommt zwei Jahre später
02.04.2012 Kurze Umleitung und Zukunftsvisionen
29.06.2009 Wird die Regiotram den Obus teilweise ersetzen?
15.12.2008 Abtransport der drei restlichen Volvo-Gelenkobusse
21.07.2008 Nur noch niederllurig
24.04.2008 Neue SwissTrolley3 in Auslieferung
04.01.2007 Neue Trolleybusse für 2008 bestellt


Der Prototyp des Swiss-Trolleys wurde nach Totalschaden vom Obus 61 1996 übernommen, hier am 23.05.2000, Foto: J. Lehmann

Linien

Linie Verlauf Länge Frequenz1
1 Vorhölzli / Bois-Devant - Bahnhof / Gare - Stadien / Stades km 7½/10
4 Nidau - Bahnhof / Gare - Löhre / Mauchamp km 7½/10

1 Frequenz: Minuten zur Hauptverkehrszeit / Normalverkehrszeit

Linien: 2


Fahrzeuge

Nummern Stück Fahrzeug Lieferung
51-60 10 Hess/Vossloh-Kiepe 2008
81-90 10 NAW/Hess/ABB GN 1997

Fahrzeuge: 20 Trolleybusse



NAW/Hess-Niederflurgelenkobus 82 am 20.09.2008, Foto: J. Lehmann

Geschichte

Der Trolleybusbetrieb wurde am 19.10.1940 auf der 3,4 km langen Linie Bahnhof-Mett aufgenommen, tags zuvor fuhr die 1913 auf diesem Stück eröffnete Straßenbahn zum letzten Mal. Acht Jahre später am 16.10.1948 verkehrte der Obus nach Nidau, auch hier wurde die Straßenbahn ersetzt, die bereits 1877 als Pferdebahn bestand. Bereits einen Monat später verkehrte der Obus bis Bözingen auch als Ersatz der Straßenbahn. Am 25.8.1955 folgte die Obuslinie Linie 3, später verkehrte auch auf der Linie 4 der Obus. Bis 1958 wurden 25 Trolleybusse in etwa 10 m Länge beschafft. Für die am 22.05.1966 eröffnete 4,1 km lange Linie 4 nach Vorhölzi gingen zehn neue Großraum-Soloobusse in Betrieb. Der Ersatz der ältesten Obusse begann 1980 mit 7 Soloobussen, gefolgt von je sechs Gelenkwagen in 1985 und 1989. Diese ersetzten die letzten Anhängerzüge. Mit der Einstellung der Linie 3 am 31.05.1992 gingen die letzten Alt-Obusse außer Betrieb. Nachdem der Gelenkobus 61 am 13.1.1996 einen Totalschaden durch einen Unfall erlitt, übernahm die Verkehrsbetriebe den Prototyp des "SwissTrolley" als Wagen 80. Neue "SwissTrolleys" gingen dann in einer Gemeinschaftsbestellung mit Bern im Jahre 1997 in Betrieb, sie ersetzten alle Soloobusse. Bis 2008 bestand der Wagenpark ausschließlich aus 22 Gelenkobussen, davon 11 in Niederflurausführung. 2008 ersetzten 10 neue SwissTrolley3 die 12 älteren Trolleybusse, nun stehen 20 Niederflurtrolleybusse für den Einsatz auf den zwei Obuslinien, die nach Umstrukturierung des Netzes 1997 aus den drei bisherigen Obuslinien entstanden, zur Verfügung.

KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com