deutsch englisch

City-News Archiv

HESS AG Fahrzeugbau - Auftrag aus Biel und Bern erteilt!

J. Lehmann - 05.09.16


Die im April 2016 veröffentlichte gemeinsame Ausschreibung der Verkehrsbetriebe Biel und Bernmobil über die Beschaffung von neuen Trolleybussen konnte die Firma Carrosserie Hess AG für sich entscheiden. Davon erhält Biel in 2018 zehn Trolleybusse mit einem Gesamtwert von rund 10 Millionen Franken und Bern 23 neue Trolleybusse für 28 Millionen Franken. Es handelt sich hier um 16 Gelenktrolleybusse und 7 Doppelgelenktrolleybusse, die ab 2018 die gegenwärtige Trolleybusflotte von 20 Einheiten ablösen. Die neuen Trolleybusse werden unter der Bezeichnung «Swisstrolley 5» angeboten und erhalten anstelle des Dieselhilfsmotors eine Batterie.

Anfang Juni 2016 konnte der Vertrag zur Lieferung von 12 Gelenkbussen des Systems TOSA mit der TPG Genf unterzeichnet werden. Der Wert des Auftrags beträgt 13,9 Mill.CHF, als Lieferant für die Infrastruktur des Elektrobusbetriebs auf der Linie 23 erhielt die ABB Sécheron einen Auftrag in Höhe von 10,1 Mill. CHF.
Es sind 9 Schnell-Ladestationen an einigen Haltestellen geplant, vier Stationen ermöglichen mit einer längeren Ladezeit eine höhere Aufladung. Die Inbetriebnahme des Elektrobussystems ist für März 2018 vorgesehen, der erste Bus soll bis Ende 2017 in Genf abgeliefert werden, die übrigen Fahrzeuge bis Frühling 2018. Dabei soll der Fahrplan für die Buslinie 23 nicht geändert werden. Die 42 bzw. 45 Minuten Fahrzeit für die rund 9,5 km lange Linie sollen trotz des mehrfachen kurzen Aufladevorgangs an einigen Haltestellen beibehalten werden.

Gegenwärtig produziert die Firma Hess die restlichen Trolleybusse für Luzern. Vor der Sommerpause wurden bereits vier Wagen abgeliefert, die restlichen fünf Doppelgelenk- und vier Gelenkwagen werden bis Ende 2016 fertig gestellt sein. Danach folgen die 10 Arnheimer SwissTrolleys, die bis Mai 2017 ausgeliefert werden. Anschließend folgen acht weitere Doppelgelenkwagen für Luzern.
Kurz vor dem Vertragsabschluss steht die Beauftragung für 33 Trolleybusse für den neuen Betrieb in Verona.
Für den anstehenden Generationswechsel der Trolleybusflotte in Lyon im kommenden Jahrzehnt erfolgte Mai 2016 Testfahrten in Lyon mit dem Doppelgelenktrolleybus 236 aus Luzern. Hier wird nach Möglichkeiten gesucht, die Kapazität auf den Linien C1 bis C3, auf denen bislang Cristalis-Gelenktrolleybusse zum Einsatz kommen, bei einem anstehenden Generationswechsel zu erhöhen.

Zuvor wurde Ende 2015 anlässlich des UN-Klimagipfels COP 21 bei einer von der RATP, dem staatlichen Betreiber des öffentlichen Personennahverkehrs im Grossraum Paris organisierten Ausstellung mit nachhaltigen Transportsystemen der TOSA-Prototyp (Wagen 1397) vor dem Eifelturm präsentiert. Das TOSA-System von Hess/ABB war die einzige dort vorgeführte, gänzlich von elektrischer Energie angetriebene Lösung für einen Gelenkbus.

Anlässlich der VÖV-Tagung in Fribourg im Mai 2016 konnte der erste mit Batteriepacks umgerüstete SwissTrolley der Lieferserie 2006/07 vorgestellt werden. Der Wagen 160 wird mit den ersten fünf Einheiten im Werk in Bellach umgebaut, der Umbau der übrigen Wagen erfolgt in Zürich. Als zweiter Wagen wurde bereits ein Doppelgelenkwagen zum Umbau nach Bellach geschleppt.

Weiterhin besteht eine Arbeitszeitverlängerung für die 240 Beschäftigten, die vorerst bis Ende 2016 gilt. Die Mitarbeiter müssen aufgrund des gewaltigen Kostendruck wegen der starken Schweizer Währung statt 41 Stunden nun 42,5 Stunden arbeiten, bis zum 1.1.16 mussten die Mitarbeiter sogar wöchentlich 43,5 Stunden leisten.

Nachdem die Firma Voyages Emile Weber im Frühjahr 2015 drei weitere neue Plug-In-Hybridfahrzeuge als Doppelgelenkwagen erhielten, verkehren dort mit den ersten zwei im Mai 2009 serienmäßig hergestellten lighTrams mit Hybridantrieb nun fünf Wagen dieses Typs. Zusätzlich erhielt 2014 das Unternehmen Qbuzz im niederländischen Groningen drei Doppelgelenkwagen des Typs lighTram-Hybrid.
Der Vorführwagen des Hybridgelenkbus, in 2015 in Zürich mit der Betriebsnummer 191 im Einsatz, befindet sich nun in Dresden für Forschungszwecke beim Fraunhofer-Institut.

Foto:
Die ersten beiden in 2016 ausgelieferten Doppelgelenkwagen in Luzern tragen die Nr.401 und 402. Pressefoto vbl, siehe:


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com